Das Interesse am Arbeitskreis Schnittstellen & Prozesse ist ungebrochen

By 5. September 2019Arbeitskreis

Arbeitskreis wächst weiter und ist wichtiger Partner bei der TKG-Novelle

An zwei Tagen trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Schnittstellen & Prozesse in den Arbeitsgruppen WBCI, S/PRI und Prozesse, im Rahmen ihrer regelmäßigen Sitzungen. Dabei wurde deutlich, dass die Expertise des Arbeitskreises für die Branche zunehmend wichtiger wird.

Neben regelmäßig auftretenden Fragen zu Prozessen, sowie den Schnittstellen WBCI und S/PRI, standen diesmal fachliche Diskussionen zum FTTH Ausbau im Mittelpunkt.  Dabei wurden verschiedene Szenarien erörtert, die beim „Glasfaserausbau auf Endkundenwunsch“ zwischen Netzbetreiber und Netznachfrager entstehen. Dabei wurden sowohl Prozessanpassungen zu bereits etablierten Abläufen, als auch zusätzliche Verfügbarkeitsinformationen im Vorfeld des Ausbaus berücksichtigt.

Dass der Zusammenschluss von Unternehmen im Arbeitskreis hierdurch immer mehr Bedeutung erlangt, zeigt sich auch an den neusten Interessenten. Gleich zwei Unternehmen konnten die Gelegenheit erhalten, einen Einblick in die Arbeit des Arbeitskreises und seiner Arbeitsgruppen zu erhalten und signalisierten Ihren Wunsch, dem Arbeitskreis beizutreten. Auch für die Verbände und Ministerien leistet der Arbeitskreis eine wertvolle Arbeit, denn der Zusammenschluss von Experten ist ein wichtiger Partner bei der Umsetzung des Europäischen Kodex für elektronische Kommunikation (EECC). So befassen sich die Expertinnen und Experten der Unternehmen bereits heute mit dem Anbieterwechsel der Zukunft und sind maßgeblich an der Umsetzung beteiligt. Auf diese Weise sollen auch künftig die Kundenbeschwerden auf einem niedrigen Niveau gehalten werden können, denn auch der Anbieterwechsel der Zukunft lebt vom Austausch der Unternehmen untereinander.

Leave a Reply