Skip to main content

Weichen für den Neustart sind gestellt

By 6. August 2018August 15th, 2018AG Anbieterwechsel

Im Rahmen der letzten AG Anbieterwechsel am Mittwoch, 01.08.2018, stellten die anwesenden Häuser die notwendigen Weichen, um sich dem Arbeitskreis Schnittstellen & Prozesse anzuschließen.

Im Rahmen der letzten Sitzung bei Netcologne wurde die künftig geltende Geschäftsordnung des Arbeitskreises Schnittstellen & Prozesse vorgestellt. Diese ermöglicht es, Unterarbeitsgruppen zu gründen. Infolge der Neustrukturierung wird es also bald möglich sein, eng verzahnt auch mit den Experten für die Schnittstellen WBCI und S/PRI Fragen des Anbieterwechsels zu erörtern und Beschlüsse zu fassen.

Obgleich der Anbieterwechsel bereits in den letzten Jahren stark von den Beschlüssen der AG profitiert hat, werden die Themen in der Zukunft nicht ausgehen. Insbesondere die zuletzt aufgekommenen Fragen im Zusammenhang mit der Rufnummernportierung im Sterbefall, dem Umfang mit Sonderkündigungsrechten oder aber der allseits beliebten Frage nach den Vormieterdaten zeigen, dass die Bandbreite nach wie vor groß ist. All diese Fragen werde auch geprägt von den unterschiedlichen Technologien. Durch die breite Basis des Arbeitskreises kann die AG Anbieterwechsel als UAG nun technologieneutrale Prozesse noch besser entwerfen und verbindliche Beschlüsse zu fassen.

Durch den Wechsel wächst künftig auch der Arbeitskreis, denn Unternehmen, die in der AG Anbieterwechsel vertreten sind, dürfen dann auch an den Sitzungen des Arbeitskreises teilnehmen. Gemeinsam werden dann Telekommunikationsunternehmen unterschiedlicher Art und Größe gemeinsam lösungsorientiert den Anbieterwechsel vorantreiben, um somit die Zahl der Beschwerden weiterhin zu senken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.